Nachrichten

ISK-Portfolio von Fresenius Kabi ab jetzt vergrößert und optimiert

13. Oktober 2022

Fresenius Kabi weitet sein bewährtes Produktportfolio im Bereich des Intermittierenden Selbstkatheterismus (ISK) rund um die sanabelle U510 Einmalkatheter ab sofort um die Einmalkatheter Curan Complete und Curan Advantage aus. Zudem zeigt sich Curan Lady für einen benutzerfreundlicheren und diskreteren Gebrauch in einem neuen Verpackungsdesign. Das gesamte neue ISK-Portfolio findet sowohl in der klinischen wie auch in der außerklinischen Versorgung Anwendung. Ein zusätzlicher Service: Patientinnen und Patienten zu Hause und im Pflegeheim unterstützt Fresenius Kabi Homecare deutschlandweit schnell, sicher und kompetent mit persönlichem Ansprechpartner vor Ort.

Das Einmalkatheter-Angebot für den ISK von Fresenius Kabi optimiert und ergänzt: Komfort-Maximierung bei den sanabelle U510 Einmalkathetern und Portfolioerweiterung durch Curan Advantage und Curan Complete.

Gemäß der Maxime „wir helfen Menschen“ arbeitet Fresenius Kabi seit Jahren daran, sein Einmalkatheter-Produktportfolio stetig zu optimieren und weiterzuentwickeln. So werden die bewährten sanabelle U510 Einmalkatheter ab sofort, um zwei neue Curan Einmalkatheter ergänzt und das Portfolio abgerundet.

Neu im Portfolio: Curan Advantage und Curan Complete

Der Curan Advantage ist ein gebrauchsfertiger Einmalkatheter mit hydrophiler Beschichtung, welche nach Knicken des integrierten Wassersachets aktiviert wird. Der Curan Advantage besitzt eine leicht gebogene Tiemann-Spitze und eine patentierte Blue-Grip® Einführhilfe aus Silikon. Er lässt sich gemäß der aktuellen S2k-Leitlinie  insbesondere bei urethralen Passagestörungen oder einer Prostata-Obstruktion einsetzen. Er verfügt über atraumatische, feuerpolierte Katheteraugen zum sicheren Einführen ohne Irritation.

Der Curan Complete ist ein Hydrogel beschichteter Einmalkatheter mit integriertem 1.000 ml Urinauffangbeutel. Dieser eignet sich besonders für den Fall, dass keine Toilette in der Nähe ist, die Mobilität eingeschränkt ist oder die Hygiene besonders gewährleistet sein muss – beispielsweise bei wiederkehrenden Harnwegsinfektionen. In seiner 100 % berührungslosen Verpackung und dank der aufgesetzten, geschlitzten Einführhülse wird der oft keimbesiedelte Harnröhreneingang überbrückt und eine kontaminationsarme Anwendung begünstigt/ermöglicht. Curan Complete ist für alle Geschlechter vom Kind bis zum Hochbetagten geeignet.

Für die diskrete Anwendung optimiert: Curan Lady

Ein wesentlich eleganteres und dezenteres Design zeigt ab sofort Curan Lady: Die moderne, hellblaue Katheter-Einzelverpackung und die abgerundete Formgebung des kompakten Einmalkatheters ermöglicht der Anwenderin einen bedienungsfreundlichen und diskreteren Gebrauch zuhause und insbesondere unterwegs.

Das Service-Plus: Fresenius Kabi Homecare und informative Website

Seit mehr als 35 Jahren verlassen sich Patientinnen und Patienten auf die sichere Homecare-Versorgung aus dem Hause Fresenius Kabi Deutschland. Schon im Rahmen des Entlassmanagements in der Klinik können sich Betroffene für die schnelle Unterstützung durch rund 300 qualifizierte Patientenbegleiterinnen und Patientenbegleiter des kompetenten Homecare-Teams entscheiden - Deutschlandweit, persönlich, nah vor Ort - und von einem nahtlosen Übergang der Versorgung in den ambulanten Bereich profitieren.
Mit dem Ziel, gemeinsam für das Wohl von Patientinnen und Patienten zu sorgen, ist Fresenius Kabi Homecare damit Teil einer vernetzten Versorgung bestehend aus Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Krankenkassen, Arztpraxen, Apotheken und Fachhandel.

Zusätzlich finden sowohl Patientinnen und Patienten wie auch Fachpersonal unter www.erleichtert-durchs-leben.de hilfreiche Informationen rund um das Thema Harninkontinenz und im Speziellen für den Intermittierenden Selbstkatheterismus – inklusive Anleitungsvideos und der Möglichkeit einer Musterbestellung.


1. Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU), Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie e.V. (DMGP). Management und Durchführung des Intermittierenden Katheterismus (IK) bei neurogener Dysfunktion des unteren Harntraktes. Version 2.1, 12.12.2019. Verfügbar unter: www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/043-048.html. Zugriff am 25.08.2022.