3M™ Coban™ 2-Lagen

Merkmale

Kompressionssystem –
Einfach und bequem in nur zwei Schritten

Das einzigartige, latexfreie 3M Coban 2-Lagen-Kompressionssystem ermöglicht die therapeutische Kompression – einfach, effektiv und komfortabel. Die weiche, atmungsaktive Komfortlage ist angenehm polsternd und rutscht nicht auf der Haut. Die selbsthaftende Coban-Kurzzugbinde wird in Volldehnung über die Komfortlage angelegt und sorgt für eine wirksame und anhaltende Kompression bis zu 7 Tagen.

Eigenschaften

  • Dünnes Profil ermöglicht das Tragen der eigenen, normalen Schuhe
  • Rutschfester Halt durch einzigartige 3M™ Kohäsivtechnologie
  • Fördert die Mobilität und Akzeptanz des Patienten
  • Verkürzt die Applikationszeit in nur 2 Schritten
  • Gleichmäßige Kompression bis zu 7 Tagen

Indikationen

Für normalen Druck:

  • Ideal für die Mehrheit der Patienten (ABPI > 0,8) mit venösen Unterschenkelgeschwüren, Lymphödemen und anderen Krankheiten, bei denen eine Kompressionstherapie angezeigt ist

» Tragedauer bis zu 7 Tage

Anwendung

Aufbau und Anwendung


 

Auswahl des richtigen Kompressionssystems


 

Anwendung: Schritt 1 – Komfortlage

Legen Sie die Binde mit der Schaumstoffseite auf die Haut. Beginnen Sie mit einer zirkulären Tour am Kleinzehengrundgelenk und führen Sie die Binde über den Fußrücken (Sprunggelenk in 90º-Stellung). Dehnen Sie die Binde nur soweit, dass sie sich der Form des Beines anpasst.

Führen Sie die zweite Tour über den Fußrücken zur Ferse, so dass die Hälfte der Binde das Fußgelenk bedeckt.

Rollen Sie die Binde über die Achillessehne und den hinteren Teil der Ferse. Ferse und Fußsohle müssen nicht vollständig bedeckt sein. Eine zusätzliche Tour um das Sprunggelenk ist nicht nötig und würde nur zu dick auftragen.

Die im Bereich der Achillessehne entstehende Falte stellt kein Problem dar, kann nach innen umgelegt und mit der nächsten Tour fixiert werden. Sie schmiegt sich unter Kompression komplett an und verursacht keine Druckstellen.

Setzen Sie die Touren zirkulär bis unterhalb der Kniescheibe fort. Achten Sie dabei auf eine nur minimale Überlappung. Damit erreichen Sie eine dünne Materialschicht, was den Tragekomfort für den Patienten erhöht und eine gute Beweglichkeit des Fußgelenkes zulässt. Überschüssiges Material kann abgeschnitten werden.

Drücken Sie die Komfortbinde am Abschluss an.

Anwendung: Schritt 2 – Kompressionslage

Legen Sie die Kompressionsbinde mit maximaler Dehnung an. Halten Sie diese Dehnung während des gesamten Anlegens aufrecht. Beginnen Sie mit einer zirkulären Tour am Kleinzehengrundgelenk und führen Sie die Binde über den Fußrücken.

Es wird empfohlen, während der Applikation die Rolle nah an Fuß und Unterschenkel entlang zu führen, um eine kontrollierte gleichmäßige Kompression zu erreichen.

Legen Sie zwei bis drei Achtertouren um den Knöchel und versichern Sie sich, dass die Ferse komplett mit mindestens zwei Lagen bedeckt ist.

Führen Sie die Touren mit 50% Überlappung am Unterschenkel entlang fort.

Überschüssiges Material kann abgeschnitten werden.

Drücken Sie die Kompressionslage gut an. Dadurch wird eine feste und sichere Verbindung des gesamten Verbandes gewährleistet. Eine zusätzliche Fixierung des Verbandes ist nicht notwendig.

Zusatzinformationen

Bestellinformationen

Artikel VE* Art.-Nr. PZN Abmessung Verband
3M™ Coban™ 2-Lagen 1 System (mit 2 Rollen) 2094 06916786 1 Rolle Schaumstoffbinde 10 cm x 2,7 m (ohne Dehnung) 1 Rolle Kurzzugbinde 10 cm x 4,7 m (volle Dehnung)

*Verpackungseinheit